Herzlich Willkommen im GDVB





Gedanken zum Monatsspruch Februar 2024:

„Alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit!“ 2. Timotheusbrief 3,16 Ist dieser Spruch wahr? Na klar, Herr Pastor, steht doch in der Bibel! Volle Zustimmung dafür von mir mit einer Ergänzung hinterher. Denn: dieser Satz ist auch gefährlich. Ein Mitdreißiger Junggeselle wollte keiner mehr sein. Er selbst fand keine Frau, die sich für ihn interessiert hätte. Da betete er als guter Christ: „Herr, lass bitte die nächste Frau, die ich treffe, meine werden!“ Zack, schon stand sie da, seine Traumfrau! Eine 79jährige alte Dame mit Stock. Er so: „Oh Gott, Du musst Dich getäuscht haben!“ Bekannt wurde auch jener „Bruder“, der sich auf das „Bibel-Orakel“ eingelassen hat. Der Vers, entschied er bei sich selbst, den er beim blinden Aufschlagen seiner Bibel zuallererst liest, sollte sein nächster Schritt im Leben werden. Sekunden später wurde er fündig. Sein persönlicher Vers lautete „Und er ging hin und erhängte sich!“ Auch dieser Bruder tat nicht, was Gott ihm da gesagt hatte! Liebe Leser, merken Sie, wie es gar nicht einfach ist mit dem Wort Gottes umzugehen. Es birgt Risiken und Gefahren, insbesondere für Ihre Seele. Wenn nun aber „Alles nützlich ist“, dann auch das Erleben von Judas, der sich erhängt hat. Parole: Bitte nicht nachmachen! Das ist doch eine Lehre. Zuvor hatte Judas Jesus innerlich verlassen – und DAS wurde ihm zum Verhängnis. Wenn Sie sich Jesus öffnen wird Ihnen das umgekehrt zum Heil. Dann kommt jeder Satz der Bibel aus seinem göttlichen Mund. Das Lesen der gesamten Heiligen Schrift wird Ihr Leben schleifen. Manches von Früher geht dann so nicht mehr, aber Sie gewinnen ein Leben mit Sinn und Ziel. Christus ist hier, der Sie gerecht macht. Das finden Sie nirgends sonst. Dafür brauchen Sie die Bibel. Und ich brauche sie dafür auch. In unserer Gemeinde gibt es Gruppen, die die Bibel zusammen lesen. Kommen Sie gerne dazu. Armin Bräuning


Armin Bräuning